Über mich

Auf vielen Internetseiten liest man etwas über den Menschen, die hinter dem
Internetprojekt stehen, und warum die Internetseiten entstanden sind. Gleiches will
ich für meine Internetpräsenz tun. Das hat bei mir einen besonderen Hintergrund, da
mich das Thema 2. Weltkrieg quasi schon von Kindesbeinen an begleitet hat. Mein
Vater war als Soldat ( 5. Fallschirm-Jäger Division / II. Battl. 8.Komp.) in der Normandie, genauer gesagt,zuerst in der Bretagne und anschließend in der Normandie, stationiert. Ende Juli 1944 geriet er in der französischen Stadt St.Lo in westalliierter Gefangenschaft. Er berichtete mir oft von den Angriffen und was er erlebt hat, und die anschliessende Gefangenschaft in Kanada. So wurde das Thema ein Interessensgebiet von mir.

***

Zuerst beschäftigte ich mich lange Zeit mit dem Luftkrieg. Der Seekrieg, und insbesondere der U-Boot-Krieg, lag noch nicht in meinem Blickfeld. Mehr oder weniger kam ich
Ende der 80er Jahre zufällig nach Kiel und stand jetzt plötzlich vor diesem U-Boot. Da muß mich auch dieser "Virus" erwischt haben, denn seitdem lässt mich das Thema
nicht mehr los. Mein zweites Hobby war das Webdesign und so erstellte ich Ende 2000 meine erste U-Boot-Homepage, die ich dann im Anfang Januar 2001 ins Netz stellen konnte. Im Oktober 2003 ( ich wohnte zu der Zeit noch in Nordhorn) berichtete die heimische Presseüber meine Seite.

***

Mittlerweile ist diese Seite seit über 11 Jahren online. Und ich bin stolz darauf, denn
ich gestalte und betreibe diese Seite völlig eigenständig und ohne fremde Hilfe. Egal ob es sich um das Thema Webdesign handelt oder die Recherche zu dem Thema U-Boote. Natürlich bin ich, wie auch andere Seiten zu diesem Thema, auf Informationen aus anderen Quellen angewiesen. Diese habe ich auch unter dem Link "Quellennachweise" zusammengefasst.

***

Mit dieser Seite möchte ich anderen U-Boot- und geschichtlich- Interessierten das Thema U-Boote und Schicksale der deutschen U-Bootfahrer näherbringen. Viele Zeitzeugen leben nicht mehr und es werden immer weniger, da sind es Internetseiten wie die meinige, die noch darüber informieren und vielleicht die ein oder andere Wissenslücke schliessen können.
Ich werde diese Seite auch weiterhin erweitern und neue Themen hinzufügen. Dabei lege ich großen Wert darauf, das es Informationen sind, die ich selber zusammen getragen habe oder deren Erlaubnis ich zur Veröffentlichung habe.

***

Für weitere Fragen oder Kontaktaufnahme möchte ich Sie bitten, das Kontaktformular auszufüllen. Unter Suchmeldungen gebe ich den Besuchern dieser Webseite die Möglichkeit
nach einem vermissten U-Bootfahreröffentlich zu suchen. Wenn Sie es anonymer vorziehen sollten, füllen Sie einfach das Suchformular aus.

***

Ich wünsche nun allen Besuchern meiner Homepage reges Interesse und Spannung beim
lesen und durchstöbern dieser Seiten. Über einen Gästebucheintrag würde ich mich
ebenfalls sehr freuen.

***

 


 

 

© 2001 - 2016 webdesign by karsten schnepf· All Rights reserved ·