Deckgeschütz SK C/35 Kaliber 8,8 cm
Technische Daten

Kaliber: 8,8-cm
Verschluss: halbautomatisch
Schwenkbereich: 360°
Anstellwinkel: -10° / +30°
Feuergeschwindigkeit: 15 Schuss/min.
Magazin: 1 Granate
Ladezeit: ca. 40 sek.
 
Nahaufnahme der 8,8-cm-SK C/35 in der Lafette L.C.35. Das 8,8 cm Deckgeschütz auf den Booten war nicht mit der berühmten acht-acht des deutschen Heeres verwandt. Die beiden Kanonen konnten noch nicht einmal die gleichen Granaten verschiessen. Seitlich unter dem vorderen Schutzbügel das Handrad für die Höhenrichtung.
 
Das Geschütz war auf einem niedrigen Podest angebracht und konnte von beiden Seiten durch die zweiköpfige Mannschaft ausgerichtet werden. Gut zu sehen ist der Gleitschutz um das Geschütz.
 
Alle Bedienungselemente sind doppelt auf beiden Seiten verfügbar. Die abnehmbare Visiereinrichtung konnte beidseitig montiert werden. Um die Bedienungsmannschaften bei Seegang besser vor dem Überbordspülen zu schützen, wurde am 3. Gebruar 1941 ein zusätzlicher Relingzug auf halber Höhe für das seitliche Geländer verfügt. Nach dem 12. Juni 1943 fuhr jedoch kein VII C-Boot mehr mit dem Buggeschütz in den Atlantik aus.

 

       
© Alle Bilder und Grafiken auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt

 

© 2001 - 2012 webdesign by karsten schnepf· All Rights reserved ·