Bilder von U 716 und der Besatzung

 
( Zum Vergrössern auf die Bilder klicken )
U 716 wird in Dienst gestellt U 716 liegt im Heimantstützpunkt
15. April 1943, Tag der Indienststellung von
U 716. Am Turm erkennt man noch das UAK-Zeichen.
U 716 liegt im Heimatstützpunkt. Im Hintergrund sieht man noch den Wintergarten mit der 2-cm-Flak.
   
Hans Dunkelberg Jürgen Thimme
1. Kommandant Hans Dunkelberg
04/43 - 01/45 / verst. 15.10.1999+
2. Kommandant Jürgen Thimme
02/45 - Ende
   
Unbekanntes Besatzungsmitglied Erich Kolletzki
Alfred, Nachname unbek.
Erkennt jemand diesen U-Bootfahrer?
Zentralemaat
Erich Kolletzki
   
Georg Zeise Unbekanntes Besatzungsmitglied
Gefechtsrudergänger Georg Zeise Wer kennt diesen U-Bootfahrer?
Soll höchstwahrscheinlich ebenfalls
ein Besatzungsmitglied von U 716
gewesen sein.
   
Hans-Joachim Junker Heinz Nobiling
Oblt.z.S. Hans-Joachim Junker
2.WO auf U 716 von 04.43 - 02.44
L.I. Heinz Nobiling
   
August Greus Kriegstagebuch
Kdt.i.V. Friedrich-August Greus
27.Januar 1945 - 12. Februar 1945
Eintrag ins Kriegstagebuch
   
Gästebuch
Das Gästebuch von U 716
   
Besatzung U 716 in Narbvik
Die Besatzung von U 716. Oben in der vorletzten Reihe mit weisser Mütze ist der Kommandant
Oblt.z.S. Hans Dunkelberg. Lt. Aussage von H.Wachsmann ist das Mannschaftsfoto
in Narvik aufgenommen worden.
   
Baunummer: 782
Kiellegung: 16.04.42
Stapellauf: 15.01.43
Indienststellung: 15.04.43
Feldpostnummer: M 40428
Flottillenzugehörigkeit:
5. U-Fl. Ausbildungsboot 04/43 - 12/43
11. U-Fl. Frontboot 01/44 - 09/44
13. U-Fl. Frontboot 10/44 - Ende
Maling U 716
   
3 Freunde
3 Freunde
   
Auslaufbefehl Detailangaben zu U 716
Auslaufbefehl für U 716 Detailangaben zu U 716
   
Funkspruch Dönitz Seekriegsbericht
Funkspruch Dönitz Seekriegsbericht Seite 2
   
Brückenwache Hans Hörauf
Auf der Brücke von U 716 Ob.masch. Hans Hörauf
   
Hans Dunkelberg Herbert Sprießler
Komm. Hännschen Dunkelberg Bootsmt. Seem. Nr. II Herbert Sprießler
   
Besatzungsmitglieder Dieselmaat Viktor Stahl
Besatzungsmitglieder von U 716 Dieselmaat Viktor Stahl
   
U 716 U 716 in Pillau
Wintergarten U 716 U 716 Einlaufen in Pillau nach Tieftauchversuch
   
Soldbuch Funker Albert Reischmann
Soldbuch Albert Reischmann Funker Albert Reischmann
   
U 716 Wintergarten U 716
U 716 läuft Höchstfahrt Wintergarten U 716
   
1.WO Walter Pleiner Lt. Ernst Jöns
1.WO Lt.z.S. Walter Pleiner, 16.12.22 Lt. Ernst Jöns
   
Heizer Mütze
Heizer mit Tauchretter Mütze
   

Am 16.05.45, von Narvik nach Loch Eriboll/England überführt und bei der Operation "Dead Light" am 11.12.45 durch Raketen einer Moskito der 248. Sqn RAF auf 55°50´ N / 10°05´ W, versenkt.


Einzelverlust:
1.WO Lt.z.S. Walter Pleiner, 16.12.22
ist am 01.11.1944 nach Unfall in der Lübecker Bucht tödlich verunglückt. Ursache: Boot hatte Kleinst-Uboot im Schlepp. Die Schleppleine hat sich in der Schiffsschraube verfangen. Lt. z.S. Pleiner tauchte um die Leine zu lösen. Hierbei erlitt er verm. einen Herzschlag und ertrank.
(Aussage Herr Ludwig Rapp am 05.03.95) - Grablage: verm. Travemünde

  top

Gibt es heute noch lebende Besatzungsmitglieder? Oder kennt jemand ein noch lebendes Besatzungsmitglied? Kann jemand etwas zu den abgebildeten Personen sagen?
Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

 

 

 

 

 

© 2001 - 2016 webdesign by karsten schnepf· All Rights reserved ·